piwik-script

Deutsch Intern
    Centre for regional research

    Demographischer Wandel

    Demographischer Wandel und seine Auswirkungen

    Gleichsam aktuell für Wissenschaft und Planung sind Untersuchungen der Auswirkungen des demographischen Wandels auf Kommunen, öffentliche Daseinsvorsorge, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Forschungsfragen, die vom ZfR bearbeitet werden, lauten:

    • a. Ursachen des demographischen Wandels: Welchen Einfluss hat die Lebenserwartung, Einwanderung und Fruchtbarkeit auf die demographische Alterung und Siedlungsstrukturen, jetzt und in der Zukunft? Welche Verbindungen gibt es zwischen Veränderungen in der Fruchtbarkeit sowie Normen und Bedingungen für häusliche Arbeit und Kinderbetreuung? Wie werden Binnenwanderung und Verstädterung die Struktur und Zusammensetzung von lokalen Populationen beeinflussen?

    • b. Folgen des demographischen Wandels: Welche Konsequenzen ergeben sich für den Arbeitsmarkt, die öffentlichen Daseinsvorsorge und den Einzelhandel unter Veränderungen der demographischen Alterung, von Ruhestandsalter, dem Rentenniveau und veränderten Normen und Einstellungen?

    Daran arbeiten Vertreter aus der Humangeographie und der Soziologie. Derzeit läuft eine Untersuchung der Auswirkungen des demographischen Wandels in drei Kommunen an der Landesgrenze von Bayern und Baden-Württemberg. Auch hat sich das ZfR an dem EU-Projektantrag “EuroPopSim - Simulation of regional population developments in Europe; a geodemographic impact assessment of aging, mobility, work and earnings” (SSH-2007-3.1-01) (gemeinsam mit Universität Umea (S), Universität Paris (F), Universität Vidzeme (LET)) beteiligt.